Buchführen-lernen

  1. Merkmale der einfachen Buchführung (EÜR)
    Kapitel A - Allgemeines über Buchführung > Lektion 4 - Einfache und doppelte Buchführung > Merkmale der einfachen Buchführung (EÜR)
    ... zu den Ausgaben)keine Bestandsaufnahmen (Inventur)keine Erfassung von Forderungen und Verbindlichkeitenkeine Rechnungsabgrenzungkeine Rückstellungen Beispiel für Gewinnermittlung im Rahmen der einfachen BuchführungDie Architektin Petra Keller ermittelt den Gewinn gem. § 4 Abs. 3 EStG.Sie hat im Jahr 2015 folgende Umsätze getätigt:Einnahmen von privaten Bauträgern35.600 €Einnahmen von gewerblichen Bauträgern (Firmen)85.750 €Summe ...
  2. Merkmale der doppelten Buchführung (Bilanzierung)
    Kapitel A - Allgemeines über Buchführung > Lektion 4 - Einfache und doppelte Buchführung > Merkmale der doppelten Buchführung (Bilanzierung)
    ... ist erfolgsneutralBestandsaufnahmen (Inventur)Erfassung von Forderungen und VerbindlichkeitenRechnungsabgrenzungRückstellungen Beispiel für Gewinnermittlung im Rahmen der doppelten BuchführungFrau Anke Hübsch, die Inhaberin des Schreibwarenladens, ermittelt den Gewinn gem. § 4 Abs. 1 EStG für das Wirtschaftsjahr 2015.Es liegen folgende Zahlen vor:Das Betriebsvermögen zum 31.12.2015146.000 €Das Betriebsvermögen zum 31.12.2014119.100 ...
  3. Wovon ist die Wahl des Wirtschaftsjahres abhängig?
    Kapitel A - Allgemeines über Buchführung > Lektion 5 - Begriff des Wirtschaftjahres > Wovon ist die Wahl des Wirtschaftsjahres abhängig?
    ... der mit dem Jahresabschluss verbunden ist (Inventurarbeiten!), nicht in die Quere. Die Wahl des abweichenden Wirtschaftsjahres ist in ihrem Fall also sinnvoll.Bei der Einnahmen-Überschuss-Rechnung gibt es zwar theoretisch die Wahlmöglichkeit zwischen dem regulären und dem abweichenden Wirtschaftsjahr. Sie wird jedoch in der Regel nicht ausgeübt, da sie mit einem erheblichen Mehraufwand bei der Gewinnermittlung zusammenhängt. Die Ausnahme davon bilden nur die Land- ...
  4. Aufbewahrungsformen
    Kapitel A - Allgemeines über Buchführung > Lektion 7 - Verwaltung der Belege > Aufbewahrungsformen
    ... werden:Jahresabschlussunterlagen (Bilanzen, Inventurlisten) sind im Original aufzubewahren.Buchungsbelege können im Original oder auf Speichermedien (als Dateien, Bilder etc.) aufbewahrt werden.Wenden Sie eine papier- und platzsparende Alternativform der Aufbewahrung z.B. Digitalisierung an, müssen Sie dafür sorgen, dass die Belege jederzeit lesbar gemacht werden können. Sie müssen also über die entsprechende Hard- und Softwareausstattung verfügen, die auch ...
  5. Lektion 36 - Einführung in die doppelte Buchführung
    Kapitel D - Grundlagen der doppelten Buchführung > Lektion 36 - Einführung in die doppelte Buchführung
    ... ist erfolgsneutralBestandsaufnahmen (Inventur)Erfassung von Forderungen und VerbindlichkeitenRechnungsabgrenzungRückstellungenDie Begriffe und Formulierungen aus der tabellarischen Zusammenfassung stellen die Basis für die weiteren Lektionen dar. Als erstes erfahren Sie mehr über die Bestandsaufnahme, sprich „Inventur“.
  6. Gegenstand der Inventur
    Kapitel D - Grundlagen der doppelten Buchführung > Lektion 37 - Das Wichtigste über Inventur > Gegenstand der Inventur
    ... Unternehmer sind zur Durchführung der Inventur gesetzlich verpflichtet.Unter Inventur versteht man die mengen- und wertmäßige Bestandsaufnahme aller Vermögensgegenstände und Schulden eines Unternehmens.Hinter dem Wort „Bestandsaufnahme“ steckt ein Vorgang, eine Tätigkeit, die darin besteht, dass man  Vermögensgegenstände und Schulden (je nach ihrer Beschaffenheit):zähltwiegtmisstoder ihre Mengen und Werte aus den Unterlagen (Rechnungen, ...
  7. Methoden der Inventurdurchführung
    Kapitel D - Grundlagen der doppelten Buchführung > Lektion 37 - Das Wichtigste über Inventur > Methoden der Inventurdurchführung
    Es gibt zwei Methoden der Inventurdurchführung:körperliche Inventur (messen, wiegen, zählen) undBuchinventurDie körperliche Inventur kann nur an materiellen (anfassbaren) Gegenständen durchgeführt werden (siehe Auflistung aller materiellen Vermögensgegenstände im vorangehenden Abschnitt dieser Lektion).Beispiel für körperliche InventurSchräuble GmbH inventarisiert die Rohstoffe im Lager durch wiegen, messen und zählen.Frau Anke Hübsch ...
  8. Zeitpunkte und Erleichterungen bei der Inventurdurchführung
    Kapitel D - Grundlagen der doppelten Buchführung > Lektion 37 - Das Wichtigste über Inventur > Zeitpunkte und Erleichterungen bei der Inventurdurchführung
    Eine Inventur ist durchzuführen:bei Gründung oder Übernahme eines Unternehmensam Schluss eines jeden Wirtschaftsjahresbei Auflösung oder Verkauf des Unternehmensbeim Übergang von der EÜR zur BilanzierungDa die Gründung und die Auflösung eines Unternehmens, der Übergang von EÜR zur Bilanzierung bzw. selbst das Ende des Wirtschaftsjahres einen einzigen Kalendertag betreffen (Stichtag), ist es nicht möglich, die Inventur (insbesondere bei umfangreichem ...
  9. Bewertung der Vermögensgegenstände und Schulden
    Kapitel D - Grundlagen der doppelten Buchführung > Lektion 37 - Das Wichtigste über Inventur > Bewertung der Vermögensgegenstände und Schulden
    ... Ermittlung die eigentliche Schwierigkeit der Inventurarbeiten darstellt.Die Gesetzestexte enthalten eine ganze Reihe von Bewertungsvorschriften, in denen die Schlüsselpositionen zwei grundlegende Werte, die Anschaffungskosten (AK) und die Herstellungskosten (HK) einnehmen.Das Video wird geladen...Mit Anschaffungskosten haben Sie immer dann zu tun, wenn Sie einen Gegenstand gekauft haben.Bei selbst hergestellten Gegenständen kommen die Herstellungskosten zum Einsatz.Falls Sie bereits ...
  10. Herstellungskosten
    Kapitel D - Grundlagen der doppelten Buchführung > Lektion 37 - Das Wichtigste über Inventur > Bewertung der Vermögensgegenstände und Schulden > Herstellungskosten
    ... GmbH bewertet im Rahmen der Inventur das halbfertige Erzeugnis A. Folgende Kosten sind lt. Betriebsbuchführung bei der Herstellung des Erzeugnisses A angefallen:Materialeinzelkosten3,50 €Materialgemeinkosten(Zuschlagssatz 80% der Materialeinzelkosten)2,80 €Fertigungseinzelkosten2,10 €Fertigungsgemeinkosten(Zuschlagssatz 160% der Fertigungseinzelkosten)3,36 €Sonderkosten der Fertigung (Spezialwerkzeuge)0,05 €Fertigungsbedingte Abschreibung1,34 €Herstellungskosten ...
  11. Wann muss die Bilanz aufgestellt werden und welche Auflagen sind dabei zu erfüllen?
    Kapitel D - Grundlagen der doppelten Buchführung > Lektion 39 - Wie sieht eine Bilanz aus? > Wann muss die Bilanz aufgestellt werden und welche Auflagen sind dabei zu erfüllen?
    ... Bilanzerstellung sind identisch mit denen der Inventur:Gründungsbilanz:           bei Gründung oder Übernahme des BetriebesSchlussbilanz:                zum Schluss jedes WirtschaftsjahresAufgabebilanz:               bei Veräußerung oder Auflösung des BetriebesEine zum Schluss des Wirtschaftsjahres ...
  12. Abschluss von Warenkonten
    Dieser Text ist als Beispielinhalt frei zugänglich!
    Kapitel D - Grundlagen der doppelten Buchführung > Lektion 56 - Grundlagen des Jahresabschlusses > Abschluss von Warenkonten
    Abschluss von Warenkonten
    ... Wiederholung:Lektion 37 – alles zum Thema InventurLektion 46 – Buchungen von Erlösen (insbesondere Erlöse aus dem Warenverkauf)Lektion 47 – Beschaffung von WarenDas Besondere an Buchungen im Zusammenhang mit Waren liegt darin, dass hier 4 verschiedene Kontenarten mit unterschiedlichen Abschlusswegen verwendet werden.Drei dieser Konten haben Sie bereits kennengelernt:Das Warenbestandskonto, auf dem der Wert der Ware lt. Inventur steht und das in der Bilanz auf der Aktiva-Seite ...
  13. Lektion 38 - Wie entsteht ein Inventar?
    Kapitel D - Grundlagen der doppelten Buchführung > Lektion 38 - Wie entsteht ein Inventar?
    Während des Inventurvorgangs entstehen zunächst ungeordnete Listen mit den inventarisierten Gegenständen. Aus diesen Listen wird im Endergebnis eine geordnete Auflistung der Vermögensgegenstände und Schulden mit der Angabe ihrer Mengen und Werte zusammengestellt. Die Rede ist von einer Inventarliste.Es gibt keine gesetzliche Vorschrift, wie eine Inventarliste auszusehen hat. In der Praxis hat sich aber folgende Reihenfolge bewährt:an erster Stelle werden alle Vermögensgegenstände ...
Buchfhren-lernen
  • 181 Texte mit 151 Bildern
  • 618 Übungsaufgaben
  • und 29 Videos



einmalig 9,90 Euro / kein Abo
inkl. 19% Mehrwertsteuer