Buchführen-lernen

  1. Lektion 20 - Was zählt zu den Betriebsausgaben?
    Kapitel C - Grundlagen der einfachen Buchführung (EÜR) > Lektion 20 - Was zählt zu den Betriebsausgaben?
    ... abzugsfähige BetriebsausgabenReisekostenWerbekosten, darunter insbesondere Geschenke an Geschäftspartner und Bewirtungskostennicht sofort abzugsfähige BetriebsausgabenAnschaffung von Anlagengegenständen, die sich erst im Rahmen der Abschreibung als Betriebsausgabe auswirktDie Vorsteuer aus allen Eingangsbelegen (sofern ausgewiesen und tatsächlich bezahlt) und die an das Finanzamt entrichtete USt-Zahllast gehören ebenfalls zu den Betriebsausgaben.Für ...
  2. Kraftfahrzeugkosten
    Kapitel C - Grundlagen der einfachen Buchführung (EÜR) > Lektion 29 - Buchung typischer Betriebsausgaben > Sofort und unbeschränkt abzugsfähige Betriebsausgaben > Kraftfahrzeugkosten
    ... nicht zu den Kfz-Kosten sondern zu den Reisekosten (diese werden später behandelt), dabei stellen Strafzettel für das Falschparken bzw. für Geschwindigkeitsüberschreitungen immer Privatentnahmen und keine Betriebsausgaben dar. Tipps für die Praxis – Sonstige KostenFür Autowäsche, Öl- und Reifenwechsel steht das Konto „Sonstige Kfz-Kosten“ zur Verfügung. Bsp 1Der Fliesenleger Uwe Stein tankt am 03.03.2015 den betrieblichen ...
  3. Sofort und beschränkt abzugsfähige Betriebsausgaben
    Kapitel C - Grundlagen der einfachen Buchführung (EÜR) > Lektion 30 - Buchung besonderer Betriebsausgabenarten > Sofort und beschränkt abzugsfähige Betriebsausgaben
    ... gesondert regelt sind, gehören:KontenReisekostenFahrtkosten Verpflegungsmehraufwand ÜbernachtungskostenBewirtung von GeschäftspartnernBewirtung abzugsfähig Bewirtung nicht abzugsfähigGeschenke an GeschäftspartnerGeschenke abzugsfähig Geschenke nicht abzugsfähigGewerbesteuerGewerbesteuerDiese Kostenarten bereiten in der Praxis erhebliche Probleme beim korrekten Buchen und sind ein ständiger Grund für Meinungsverschiedenheiten zwischen den Finanzbehörden ...
  4. Reisekosten – Fahrtkosten
    Kapitel C - Grundlagen der einfachen Buchführung (EÜR) > Lektion 30 - Buchung besonderer Betriebsausgabenarten > Sofort und beschränkt abzugsfähige Betriebsausgaben > Reisekosten – Fahrtkosten
    image
    ... Taxibelegen auf dem gleichnamigen Konto „Reisekosten (Fahrtkosten)“ in ihrer tatsächlichen Höhe ggf. mit Vorsteuerabzug gebucht.Betriebliche Fahrten mit privaten Fahrzeugen werden mit einer Kilometerpauschale (km-Pauschale) in Höhe von 0,30 €/km bewertet. Ein Vorsteuerabzug bei der km-Pauschale ist nicht zulässig.Auch Parkscheine bei betrieblich bedingten Fahrten mit betrieblichen oder privaten Fahrzeugen gehören zu den Reisekosten (Fahrtkosten).Tipp für ...
  5. Reisekosten – Verpflegungsmehraufwand
    Kapitel C - Grundlagen der einfachen Buchführung (EÜR) > Lektion 30 - Buchung besonderer Betriebsausgabenarten > Sofort und beschränkt abzugsfähige Betriebsausgaben > Reisekosten – Verpflegungsmehraufwand
    ... Pauschbeträge werden auf dem Konto „Reisekosten (Verpflegung)“ gebucht.Seit 2014 gelten folgende Pauschbeträge für Inlandsreisen in Abhängigkeit von der Reisedauer:Dauer der ReiseBetrag €Reise > 8 bis 24 Stunden12Reise > 24 Stunden24 Tipp für die PraxisDie Reform des Reisekostenrechts seit 2014 bringt steuerliche Vorteile bei der Ermittlung der Verpflegungspauschalen. Bei mehrtägigen Dienstreisen mit Übernachtung wird am An- und Abreisetag ...
  6. Reisekosten – Übernachtung
    Kapitel C - Grundlagen der einfachen Buchführung (EÜR) > Lektion 30 - Buchung besonderer Betriebsausgabenarten > Sofort und beschränkt abzugsfähige Betriebsausgaben > Reisekosten – Übernachtung
    ... von Hotelrechnungen auf dem Konto „Reisekosten (Übernachtung)“ gebucht. Der Vorsteuerabzug ist nur dann möglich, wenn die Rechnung auf das Unternehmen und nicht auf die übernachtende Person ausgestellt ist.Seit dem 01.01.2010 gilt für die Hotelübernachtungen der ermäßigte Steuersatz von 7%.Beinhaltet die Übernachtung auch das Frühstück, unterliegt dieses allerdings der 19%en Umsatzsteuer. Enthält die Hotelrechnung tatsächlich ...
  7. Abschnitt V – unbeschränkt abzugsfähige Betriebsausgaben (Teil 2)
    Kapitel C - Grundlagen der einfachen Buchführung (EÜR) > Lektion 35 - Anlage EÜR erstellen > Abschnitt V – unbeschränkt abzugsfähige Betriebsausgaben (Teil 2)
    image
    ... der Buchungen auf das Konto „Reisekosten Übernachtung‘C/3041281Trifft bei Uwe Stein in 2014 nicht zuC/29421941.136,13 €Ergebnis der Buchungen auf das Konto „Rechts- und Beratungskosten“C/2943222Uwe Stein hat in 2014 keine beweglichen Wirtschaftsgüter (z.B. Werkzeuge, Arbeitsbühnen etc.) gemietet oder geleast44223890,35 €Ergebnis der Buchungen auf die Konten der Kontengruppe „Steuern, Versicherungen und Beiträge“C/2945224Ergebnis ...
  8. Abschnitt VI – beschränkte abzugsfähige Betriebsausgaben
    Kapitel C - Grundlagen der einfachen Buchführung (EÜR) > Lektion 35 - Anlage EÜR erstellen > Abschnitt VI – beschränkte abzugsfähige Betriebsausgaben
    image
    ... der Buchungen auf das Konto „Reisekosten Verpflegung“C/3056168177Ergebnis der Buchungen auf Konto „Nicht abzugsfähige Kosten“ (z.B. im Zusammenhang mit Hotelrechnung inkl. Frühstück) (trifft bei Uwe Stein in 2014 nicht zu)C/30572172182.232,00 €Ergebnis der Buchungen auf das Konto „Gewerbesteuer“C/30
  9. Aufwendungen und Aufwandskonten
    Dieser Text ist als Beispielinhalt frei zugänglich!
    Kapitel D - Grundlagen der doppelten Buchführung > Lektion 43 - Alles Wichtige über Erfolgskonten > Aufwendungen und Aufwandskonten
    Aufwendungen mindern das Eigenkapital
    ... Anspruch nehmenLöhne, GehälterWerbungReisekosten (z.B. Übernachtung)Rechts- und BeratungskostenSie Gebühren und Abgaben bezahlenBeiträgeZinsaufwendungen Das Eigenkapital mindert sich durch die im Betrieb anfallenden Aufwendungen.Würden Sie die Aufwendungen direkt auf dem Eigenkapitalkonto buchen, ergäbe sich (alle Werte frei erfunden) folgendes Bild:SEigenkapitalHWareneinkauf10.000AB50.000Zinsaufwendungen75  Miete1.200  Telefon320  Gehälter9.860  usw.   Eine ...
  10. Lektion 45 - Einführung in die praktische Buchführung
    Kapitel D - Grundlagen der doppelten Buchführung > Lektion 45 - Einführung in die praktische Buchführung
    ... wie Repräsentations- oder Reisekosten, die die Grundkenntnisse der steuerlichen Regelungen voraussetzen. Aus dem Bereich der Jahresabschlussbuchungen werden Ihnen die Grundzüge der Abschreibung, der Rückstellungen und der Rechnungsabgrenzung vorgestellt.Je weiter Sie in den Themen voranschreiten, umso so öfter wird eine Wiederholung der bereits durchgenommenen Lektionen notwendig sein.Folgende Themenschwerpunkte erwarten Sie in den nächsten 11 Lektionen:Buchen ...
  11. Buchen typischer Aufwendungen - Überblick
    Kapitel D - Grundlagen der doppelten Buchführung > Lektion 48 - Buchung typischer Aufwendungen > Buchen typischer Aufwendungen - Überblick
    image
    ... nicht zu den Kfz-Kosten, sondern zu den Reisekosten (diese werden später behandelt), dabei stellen Strafzettel für das Falschparken bzw. für Geschwindigkeitsüberschreitungen  immer Privatentnahmen und keine Betriebsausgaben dar. Sonstige KostenFür Autowäsche, Öl- und Reifenwechsel steht das Konto „Sonstige Kfz-Kosten“ zur Verfügung. Beispiel 1Eine Mitarbeiterin von Schräuble GmbH tankt am 23.03.2015 den betrieblichen ...
  12. Beschränkt abzugsfähige Betriebsausgaben - Einführung
    Kapitel D - Grundlagen der doppelten Buchführung > Lektion 50 - Buchung steuerlich besonderer Betriebsausgaben > Beschränkt abzugsfähige Betriebsausgaben - Einführung
    ... berücksichtigt werden. Dazu gehören:ReisekostenBewirtungsaufwendungenGeschenke an GeschäftspartnerDie betriebliche Veranlassung liegt vor wenn, wenn die Bewirtung bzw. die Geschenke demanknüpfensichern bzw.verbessernder Geschäftsbeziehungen dienen, auch wenn der Anlass im privaten Bereich (z.B. Geburtstagsfeier des Geschäftspartners liegt). Bewirtungsaufwendungen und Geschenke müssen unbedingt einzeln und getrennt von anderen Betriebsausgaben auf speziellen ...
  13. Reisekosten – Fahrtkosten
    Kapitel D - Grundlagen der doppelten Buchführung > Lektion 50 - Buchung steuerlich besonderer Betriebsausgaben > Reisekosten – Fahrtkosten
    image
    ... Taxibelegen auf dem gleichnamigen Konto „Reisekosten (Fahrtkosten)“ in ihrer tatsächlichen Höhe ggf. mit Vorsteuerabzug gebucht.Betriebliche Fahrten mit privaten Fahrzeugen werden mit einer Kilometerpauschale (km-Pauschale) in Höhe von 0,30 €/km bewertet. Ein Vorsteuerabzug bei der km-Pauschale ist nicht zulässig.Die Reisekosten mit den betrieblichen Fahrzeugen sind bereits in der Buchführung anhand sämtlicher Tankbelege, Reparatur- und sonstiger ...
  14. Reisekosten - Verpflegungsmehraufwand
    Kapitel D - Grundlagen der doppelten Buchführung > Lektion 50 - Buchung steuerlich besonderer Betriebsausgaben > Reisekosten - Verpflegungsmehraufwand
    ... Pauschbeträge werden auf dem Konto „Reisekosten (Verpflegung)“ gebucht.Seit 2014 gelten folgende Pauschalen im Inland:Dauer der ReiseBetrag €Reise > 8 Stunden12Reise > 24 Stunden24 Reform des Reisekostenrechts 2014Die Reform des Reisekostenrechts in 2014 brachte steuerliche Vorteile bei der Ermittlung der Verpflegungspauschalen. Bei mehrtägigen Dienstreisen mit Übernachtung wird am An- und Abreisetag - unabhängig von einer Mindestabwesenheitszeit ...
  15. Reisekosten - Übernachtung
    Kapitel D - Grundlagen der doppelten Buchführung > Lektion 50 - Buchung steuerlich besonderer Betriebsausgaben > Reisekosten - Übernachtung
    ... von Hotelrechnungen auf dem Konto „Reisekosten (Übernachtung)“ gebucht. Der Vorsteuerabzug ist nur dann möglich, wenn die Rechnung auf das Unternehmen und nicht auf die übernachtende Person ausgestellt ist.Seit dem 01.01.2010 gilt für die Hotelübernachtungen der ermäßigte Steuersatz von 7%.Beinhaltet die Übernachtung auch das Frühstück, unterliegt dieses allerdings der 19%igen Umsatzsteuer. Enthält die Hotelrechnung tatsächlich ...
  16. Bewirtung von Geschäftspartnern
    Kapitel D - Grundlagen der doppelten Buchführung > Lektion 50 - Buchung steuerlich besonderer Betriebsausgaben > Bewirtung von Geschäftspartnern
    image
    ... dem Konto "Nicht abzugsfähige Werbe- und Reisekosten". BeispielAnlässlich einer bevorstehenden Auftragsvergabe bewirtet Herr Schräuble (Schräuble GmbH) am 21.09.2015 zwei Vertreter des Auftraggebers in einer Gaststätte (siehe Abbildung der Bewirtung im Text).Er bezahlt 218 € mit der Kreditkarte.Lösung:198,32€ Bewirtung brutto ./. 1,19 ergibt 166,66 € Bewirtung netto x 19% = 31,66 € Vorsteuer70% aus 166,66 € = 116,66 € = Bewirtung ...
  17. Kreditkarten
    Kapitel D - Grundlagen der doppelten Buchführung > Lektion 52 - Die Bedeutung der Interimskonten > Kreditkarten
    ... 19%15,17 12.09.2015SollkontoHabenkontoReisekosten (Übernachtung)74,77Kreditkarte80,00Vorsteuer 7%5,23 25.09.2015SollkontoHabenkontoReinigung (ohne Betriebsbedarf)26,89Kreditkarte32,00Vorsteuer 19%5,11Nach diesen Buchungen weist das Konto „Kreditkarte“ einen Verbindlichkeitssaldo in Höhe von 207,00 € aus (95 € + 80 € + 32 €).Am 02.10.2015 erhalten Sie den Kontoauszug des Kreditkarteninstituts, in dem alle bereits getätigten ...
  • 181 Texte mit 151 Bildern
  • 618 Übungsaufgaben
  • und 29 Videos



einmalig 9,90 Euro / kein Abo
inkl. 19% Mehrwertsteuer