Buchführen-lernen

  1. Verwaltungskosten
    Kapitel C - Grundlagen der einfachen Buchführung (EÜR) > Lektion 29 - Buchung typischer Betriebsausgaben > Sofort und unbeschränkt abzugsfähige Betriebsausgaben > Verwaltungskosten
    ... Bücher Vorsteuer 7%106,547,46Verrechnungskonto EÜRerfolgswirksam114,00Beispiel 2Der Steuerberater von Uwe Stein (Fliesenleger) erstellt den kompletten Jahresabschluss 2014 und stellt ihm dafür folgende Rechnung:Einnahmen-Überschussrechnung680,00 €Umsatzsteuererklärung260,00 €Einkommensteuererklärung220,00 €Summe netto1.160,00 €zzgl. 19% USt.220,40 €Rechnungsbetrag brutto1.380,40 €Er überweist den Betrag am 23.06.2015.Lösung:Nur ...
  2. Sonstige, sofort abziehbare Betriebsausgaben
    Kapitel C - Grundlagen der einfachen Buchführung (EÜR) > Lektion 29 - Buchung typischer Betriebsausgaben > Sofort und unbeschränkt abzugsfähige Betriebsausgaben > Sonstige, sofort abziehbare Betriebsausgaben
    ... – Erstattung VorsteuerüberhangDurch den Erwerb einer hochwertigen EDV-Anlage samt Software für die 3D-Bearbeitung hat sich im Monat Mai 2015 in der USt-Voranmeldung der Architektin Petra Keller ein Vorsteuerüberhang in Höhe von 2.035,32 € ergeben. Den Betrag erstattete das Finanzamt am 23.07.2015 auf das Bankkonto von Frau Keller.03.05.2015 (Betriebseinnahme)SollkontoHabenkontoVerrechnungskonto EÜRerfolgswirksam2.035,32USt-Vorauszahlungen2.035,32Beispiel ...
  3. Buchen von Betriebseinnahmen auf T-Konten
    Kapitel C - Grundlagen der einfachen Buchführung (EÜR) > Lektion 23 - Buchen auf T-Konten > Buchen von Betriebseinnahmen auf T-Konten
    ... des Bankkontos wird das „Verrechnungskonto EÜR“ verwendet und grundsätzlich auf der anderen Seite mit dem Gesamtbetrag bebucht. Im späteren Verlauf des Kapitels C erfahren Sie, wie man – falls gewünscht – die Bankbewegung auf dem T-Konto "Bank" festhalten kann. SollVerrechnungskonto EÜRHaben12.07.496,00Beispiel 2Mehrung der BetriebseinnahmenDie Architektin Petra Keller entwirft ein 2-stöckiges Einfamilienhaus für 23.000,00 € ...
  4. Reisekosten – Fahrtkosten
    Kapitel C - Grundlagen der einfachen Buchführung (EÜR) > Lektion 30 - Buchung besonderer Betriebsausgabenarten > Sofort und beschränkt abzugsfähige Betriebsausgaben > Reisekosten – Fahrtkosten
    image
    ... Vorsteuer 7%10,75 0,75Verrechnungskonto EÜRerfolgswirksam11,50Beispiel 2Die Architektin Petra Keller fährt am 23.06.2015  mit ihrem privaten Pkw zu einer Kundenbesprechung direkt auf die Baustelle. Die Baustelle ist 48 km (einfach) von ihrem Büro entfernt.Lösung:Die Fahrt mit dem privaten Pkw wird unter Anwendung der km-Pauschale ohne Vorsteuer bewertet und gebucht.48 km x 2 (hin und zurück) = 96 km x 0,30 € = 28,80 €23.06.2015 (Betriebsausgabe)SollkontoHabenkontoReisekosten (Fahrtkosten)28,80Verrechnungskonto EÜRerfolgswirksam28,80Frau ...
  5. Buchen von Betriebsausgaben auf T-Konten
    Kapitel C - Grundlagen der einfachen Buchführung (EÜR) > Lektion 23 - Buchen auf T-Konten > Buchen von Betriebsausgaben auf T-Konten
    ... des Bankkontos wird das „Verrechnungskonto EÜR“ verwendet und grundsätzlich auf der anderen Seite mit dem Gesamtbetrag bebucht.Im späteren Verlauf des Kapitels C erfahren Sie, wie man – falls gewünscht – die Bankbewegung auf dem T-Konto "Bank" bucht.SollVerrechnungskonto EÜRHaben10.08.68,90Beispiel 2Mehrung BetriebsausgabeDer Fliesenleger Uwe Stein zahlt die Kfz-Steuer für das betriebliche Fahrzeug am 15.06.2015 in Höhe von 175,35 ...
  6. Reisekosten – Verpflegungsmehraufwand
    Kapitel C - Grundlagen der einfachen Buchführung (EÜR) > Lektion 30 - Buchung besonderer Betriebsausgabenarten > Sofort und beschränkt abzugsfähige Betriebsausgaben > Reisekosten – Verpflegungsmehraufwand
    ... 12,00Verrechnungskonto EÜRerfolgswirksam81,30
  7. Lektion 24 - Buchungskreislauf mit T-Konten
    Kapitel C - Grundlagen der einfachen Buchführung (EÜR) > Lektion 24 - Buchungskreislauf mit T-Konten
    Ausgangssituation
    ... Saldo aus dem Abschluss des „Verrechnungskontos EÜR“ ist identisch mit dem Ergebnis aus Punkt 5.Im Folgejahr werden die T-Konten neu angelegt (siehe Pkt. 1). T-Konten für Betriebseinnahmen und – ausgaben beinhalten keine Vorträge aus dem Vorjahr. Sie nehmen  ausschließlich die Buchungen des laufenden Jahres auf.Zu 1T-Konten werden zum Anfang eines Wirtschaftsjahres bzw. zu dem Zeitpunkt angelegt, zu dem die erste Buchung auf das jeweilige Konto ansteht.Am ...
  8. Reisekosten – Übernachtung
    Kapitel C - Grundlagen der einfachen Buchführung (EÜR) > Lektion 30 - Buchung besonderer Betriebsausgabenarten > Sofort und beschränkt abzugsfähige Betriebsausgaben > Reisekosten – Übernachtung
    ... Vorsteuer 7%330,00 23,10Verrechnungskonto EÜRerfolgswirksam353,10Beispiel – Abwandlung 1Die Architektin Petra Keller besucht vom 04.05. bis zum 07.05. eine Fachmesse in Frankfurt.Sie verlässt die Wohnung am 04.05. um 5 Uhr in der Früh und kehrt am 07.05. um 23 Uhr zurück.In Frankfurt übernachtet sie im Hotel und erhält folgende auf den 07.05.2015 datierte Rechnung, die sie mit der Kreditkarte begleicht:3 Übernachtungen330,00 €zzgl. ...
  9. Lektion 26 - Zwei Arten des Verrechnungskontos EÜR
    Kapitel C - Grundlagen der einfachen Buchführung (EÜR) > Lektion 26 - Zwei Arten des Verrechnungskontos EÜR
    image
    ... jetzt von Ihnen verwendete „Verrechnungskonto EÜR“ hat eigentlich zwei Ausführungen und zwar:- erfolgswirksam und- nicht erfolgswirksam.Unter dem Begriff „Erfolg“ wird in der Buchführung der Gewinn bzw. der Verlust verstanden.Ist eine Buchung „erfolgswirksam“, bedeutet dies, dass sich die Buchung auf den Gewinn bzw. Verlust auswirkt. Alle Beispiele und Aufgaben, die Sie in der Lektion 25 gesehen und  gelöst haben, bezogen sich auf ...
  10. Bewirtung von Geschäftspartnern
    Kapitel C - Grundlagen der einfachen Buchführung (EÜR) > Lektion 30 - Buchung besonderer Betriebsausgabenarten > Sofort und beschränkt abzugsfähige Betriebsausgaben > Bewirtung von Geschäftspartnern
    image
    ... 8,97 2,66Verrechnungskonto EÜRerfolgswirksam44,6911.07.2015 (nicht abzugsfähige Betriebsausgabe)SollkontoHabenkontoBewirtung nicht abzugsfähig Bewirtung nicht abzugsfähig (Trinkgeld)14,17 1,14Verrechnungskonto EÜRnicht erfolgswirksam15,31
  11. Was gehört zu den typischen Betriebseinnahmen?
    Kapitel C - Grundlagen der einfachen Buchführung (EÜR) > Lektion 28 - Buchung typischer Betriebseinnahmen > Was gehört zu den typischen Betriebseinnahmen?
    image
    ... (Betriebseinnahme)SollkontoHabenkontoVerrechnungskonto EÜRerfolgswirksam590,24Erlöse Warenverkauf496,00Umsatzsteuer 19%94,24Bsp.2Erlöse aus  Erbringung einer LeistungDie Architektin Petra Keller entwirft ein 2-stöckiges Einfamilienhaus und stellt dem Kunden dafür eine Rechnung in Höhe von 23.000,00 € netto, zzgl. 19% USt. (4.370,00 €). Der Kunde überweist den Bruttobetrag in Höhe von 27.370,00 € am 15.06.2015.15.06.2015 ...
  12. Geschenke an Geschäftspartner
    Kapitel C - Grundlagen der einfachen Buchführung (EÜR) > Lektion 30 - Buchung besonderer Betriebsausgabenarten > Sofort und beschränkt abzugsfähige Betriebsausgaben > Geschenke an Geschäftspartner
    ... Vorsteuer 19%34,45 6,55Verrechnungskonto EÜRerfolgswirksam41,00Übersteigen die Kosten eines Geschenks die 35 €Nettogrenze bzw. erhält ein Kunde in einem Wirtschaftsjahr mehrere Geschenke, die zwar einzeln gesehen unter dieser Grenze liegen, in der Summe diese aber übersteigen, handelt es sich stets um nicht abzugsfähige Betriebsausgaben, bei denen auch kein Vorsteuerabzug möglich ist. Die Buchung erfolgt auf dem Konto „Geschenke nicht ...
  13. Besonderheit: Umsätze im Baugewerbe
    Kapitel C - Grundlagen der einfachen Buchführung (EÜR) > Lektion 28 - Buchung typischer Betriebseinnahmen > Besonderheit: Umsätze im Baugewerbe
    ... (Betriebseinnahme)SollkontoHabenkontoVerrechnungskonto EÜRerfolgswirksam8.500,00Erlöse Bauleistung § 13b8.500,00
  14. Gewerbesteuer
    Kapitel C - Grundlagen der einfachen Buchführung (EÜR) > Lektion 30 - Buchung besonderer Betriebsausgabenarten > Gewerbesteuer
    ... für die Praxis – GewerbesteuerDie im Beispiel aus Vereinfachungsgründen so dargestellte Situation sieht in der Praxis ein wenig anders aus. Die Gemeinden erheben nämlich im lfd. Jahr Vorauszahlungen auf die Gewerbesteuer. Ergibt sich nach dem Abschluss des Jahres die endgültige Höhe der GewSt, wird der Betrag den bereits getätigten Vorauszahlungen gegenüber ...
  15. Raumkosten
    Kapitel C - Grundlagen der einfachen Buchführung (EÜR) > Lektion 29 - Buchung typischer Betriebsausgaben > Sofort und unbeschränkt abzugsfähige Betriebsausgaben > Raumkosten
    ... 11,97 23,36 1,64 15,00Verrechnungskonto EÜRerfolgswirksam115,00Beispiel 2Die Architektin Petra Keller hatte in ihren Büroräumen einen Wasserschaden. Sie musste einen Raum  neu streichen und den Bodenbelag austauschen lassen. Die Instandhaltungskosten in Höhe von 2.750 € netto (zzgl. 19% 522,50 €) hat Frau Keller am 23.07.2015 per Banküberweisung beglichen.23.07.2015 (Betriebsausgabe)SollkontoHabenkontoInstandhaltung Räume Vorsteuer 19%2.750,00 ...
  16. Kraftfahrzeugkosten
    Kapitel C - Grundlagen der einfachen Buchführung (EÜR) > Lektion 29 - Buchung typischer Betriebsausgaben > Sofort und unbeschränkt abzugsfähige Betriebsausgaben > Kraftfahrzeugkosten
    ... 19%82,8615,7413,452,55Verrechnungskonto EÜRerfolgswirksam114,60Bsp 1 - AbwandlungDer Fliesenleger Uwe Stein tankt am 03.03.2015 den betrieblichen Kleintransporter für 98,60 € (inkl. 19% USt) und fährt mit ihm anschließend in die Waschanlage. Das Waschprogramm kostet 16,00 € (inkl. 19 % USt). Außerdem kauft er auf der Tankstelle die Tageszeitung und Zigaretten für 9,20 €. Uwe Stein zahlt den Gesamtbetrag in Höhe von 123,80 mit ...
  17. Wie wird die Anschaffung von Anlagevermögen gebucht?
    Kapitel C - Grundlagen der einfachen Buchführung (EÜR) > Lektion 31 - Sachanlagen und Abschreibungen > Wie wird die Anschaffung von Anlagevermögen gebucht?
    ... schon dann stets gegen das „Verrechnungskonto EÜR nicht erfolgswirksam“ gebucht. Lediglich die Umsatzsteuer (Vorsteuer), die bei der Anschaffung von Anlagegegenständen in der Regel relevant ist, stellt eine Betriebsausgabe dar und wird wie bisher gegen das Konto „Verrechnungskonto EÜR  erfolgswirksam“ gebucht.Beispiel 1Die Architektin Petra Keller kauft am 18.04.2015 einen hochwertigen Laserdrucker (Geschäfts­ausstattung) im Wert von 5.900 ...
  18. Personalkosten
    Kapitel C - Grundlagen der einfachen Buchführung (EÜR) > Lektion 29 - Buchung typischer Betriebsausgaben > Sofort und unbeschränkt abzugsfähige Betriebsausgaben > Personalkosten
    ... mit VerrechnungskontoNettomethodeDie ersten beiden Methoden finden in der doppelten Buchführung Anwendung und werden im Kapitel D dieses Kurses im Detail vorgestellt.Für die einfache Buchführung (EÜR) kommt meistens nur die Nettomethode zum Einsatz. Die Personalkosten werden hier immer mit dem Zahlungsdatum und mit dem jeweiligen Zahlungsbetrag gebucht. Zahlt also ein Arbeitgeber die Gehälter für Dezember eines Jahres erst im Folgejahr, ...
  19. Ermittlung der Anschaffungskosten
    Kapitel C - Grundlagen der einfachen Buchführung (EÜR) > Lektion 31 - Sachanlagen und Abschreibungen > Ermittlung der Anschaffungskosten
    ... und Gebäuden)- PreisminderungenSkontoRabattBonusSonstiger Nachlass= AnschaffungskostenAchtung!Falls Sie ein Kleinunternehmer im Sinne des §19 UStG sind bzw. grundsätzlich USt-freie Umsätze ausführen (z.B. als Arzt), gehört die Vorsteuer ausnahmsweise zu den Anschaffungskosten dazu.Beispiel (Abwandlung des Beispiels 2)Der Fliesenleger Uwe Stein kauft einen Kleintransporter Marke Volkswagen und erhält folgende Rechnung: Kleintransporter22.436,97 ...
  20. Buchen der Personalkosten: Bruttomethode mit Verrechnungskonto
    Kapitel D - Grundlagen der doppelten Buchführung > Lektion 49 - Buchung von Personalaufwendungen > Buchen der Personalkosten: Bruttomethode mit Verrechnungskonto
    Um die Rolle des Verrechnungskontos bei der Verbuchung von Personalkosten zu verstehen, sehen Sie sich bitte erneut die Buchungen an, die unter Nr. 1 in beiden Beispielen abgebildet sind.Sicherlich fällt Ihnen dabei auf, dass in den beiden Fällen diese Buchungen aus mehreren Soll- und mehreren Haben-Konten bestehen. Personalaufwendungen haben eben die Eigenschaft, dass sie in der Regel mehrfach zusammengesetzte Buchungssätze verursachen. Da die Buchführungen heutzutage nicht mehr ...
  21. Lektion 52 - Die Bedeutung der Interimskonten
    Kapitel D - Grundlagen der doppelten Buchführung > Lektion 52 - Die Bedeutung der Interimskonten
    ... Ihnen die Verwendung des „Verrechnungskontos Lohn/Gehalt“ (ebenfalls ein Interimskonto) bei der Buchung der Personalaufwendungen mit der Bruttomethode erläutert.Nachfolgend erfahren Sie mehr über folgende Interimskonten:GeldtransitDurchlaufende PostenKreditkarte(n)Tipp für die PraxisAuf den Interimskonten werden Beträge nur zum vorübergehenden Verbleib gebucht. Prüfen Sie diese Konten in regelmäßigen Abständen. Sie können zwar ...
  22. Die lineare Abschreibung und die Abschreibungstabellen
    Kapitel C - Grundlagen der einfachen Buchführung (EÜR) > Lektion 31 - Sachanlagen und Abschreibungen > Die lineare Abschreibung und die Abschreibungstabellen
    ... Konto „Geschäftsausstattung“ ist in der einfachen Buchführung ein neutrales Konto. Es kann zwar bebucht werden, erscheint aber später nicht in der Gewinnermittlung, die mit Hilfe des amtlichen Formulars „Anlage EÜR“ dem Finanzamt übermittelt wird. Das Konto erfüllt also eher eine statistische Aufgabe und liefert die Grundlage für die ...
  23. Geringwertige Wirtschaftsgüter und Sofortabschreibung
    Kapitel C - Grundlagen der einfachen Buchführung (EÜR) > Lektion 31 - Sachanlagen und Abschreibungen > Geringwertige Wirtschaftsgüter und Sofortabschreibung
    ... Wirtschaftsgüter268,07Verrechnungskonto EÜRnicht erfolgswirksam268,07Das Konto „Geringwertige Wirtschaftsgüter“ “ ist in der einfachen Buchführung ein neutrales Konto. Es kann zwar bebucht werden, erscheint aber später nicht in der Gewinnermittlung, die mit Hilfe des amtlichen Formulars „Anlage EÜR“ dem Finanzamt übermittelt wird. Das Konto erfüllt also eher eine statistische Aufgabe und liefert die Grundlage ...
  24. Geschenke an Geschäftspartner
    Kapitel D - Grundlagen der doppelten Buchführung > Lektion 50 - Buchung steuerlich besonderer Betriebsausgaben > Geschenke an Geschäftspartner
    ... war – über ein separates Verrechnungskonto gebucht.21.09.2015 BankbelastungSollkontoHabenkontoGeschenke nicht abzugsfähig78,00Bank78,00 Tipp für die PraxisGeschenke, die als Werbegeschenke an diverse Kunden und Interessenten in großen Mengen verteilt werden (sog. Streuartikel), sind keine Geschenke im obigen Sinne. Es sind Werbungskosten, die meistens auf das Konto „Werbekosten“ mit vollem Vorsteuerabzug gebucht werden.Die 35 €- Grenze ...
  25. Geldtransit
    Kapitel D - Grundlagen der doppelten Buchführung > Lektion 52 - Die Bedeutung der Interimskonten > Geldtransit
    ... (oder umgekehrt) sollten Sie das Interimskonto „Geldtransit“ verwenden.Als Begründung für die Notwendigkeit der Benutzung des Geldtransitkontos kommen folgende Situationen in Frage:Das Datum der Belastung eines Bankkontos ist nicht identisch mit dem Datum der Gutschrift auf dem anderen Konto.Die Barentnahme aus der Kasse muss sofort (am gleichen Tag) gebucht werden. Für die Buchung der Einzahlung auf das Bankkonto müssen aber bereits Kontoauszüge vorliegen ...
  26. Arten der Privatentnahmen
    Kapitel D - Grundlagen der doppelten Buchführung > Lektion 53 - Buchungen von Privatentnahmen und -einlagen > Arten der Privatentnahmen
    image
    ... der Sachentnahme wird auf einem Erlöskonto gebucht und führt dadurch zu einer Gewinnerhöhung.Um die Problematik nachvollziehen zu können, sehen Sie sich folgendes Beispiel an:Frau Anke Hübsch (Schreibwarenladen) erhält am 03.09.2015 von ihrem Lieferanten 500 Schulhefte für 150,00 €, zzgl. 19% USt. (28,50 €), brutto 178,50. Eine ordnungsgemäß ausgestellte Rechnung liegt der Lieferung bei.Bei dem Geschäftsvorfall handelt es sich ...
  27. Lektion 54 - Die Bedeutung von Personenkonten
    Kapitel D - Grundlagen der doppelten Buchführung > Lektion 54 - Die Bedeutung von Personenkonten
    ... sich wie ein typisches Verbindlichkeitskonto, mitMehrungen im Haben undMinderungen im Soll.Schräuble GmbH bucht alle Eingangsrechnungen des Rohstofflieferanten Plastics AG auf das Kreditorenkonto  mit dem gleichen Namen. Im Januar 2013 gibt es keine offenen Rechnungen gegenüber dem Lieferanten aus dem Vorjahr.Folgende drei Eingangsrechnungen wurden im Monat Januar auf das Kreditorenkonto gebucht:05.01.2015 EingangsrechnungSollkontoHabenkontoEinkauf RHB13.200,00Plastics ...
  28. Wie ist der Begriff „Abschreibung“ zu verstehen?
    Kapitel D - Grundlagen der doppelten Buchführung > Lektion 55 - Sachanlagen und Abschreibungen > Wie ist der Begriff „Abschreibung“ zu verstehen?
    ... am 30.04.2015 und zieht dabei 2% Skonto ab.Berechnung des Skonto,- Steuer- und Überweisungsbetrages:Rechnungsbetrag netto 2.068,81 € x 2% =  41,38 € Skonto netto x 19% = 7,86 € USt. KorrekturSkonto netto 41,38 € + USt. Korrektur 7,86 € = Skonto brutto 49,24 €Verbindlichkeitsbetrag 2.461,88 € abzgl. Skonto brutto  49,24 € = 2.412,64 € ÜberweisungsbetragDie endgültigen Anschaffungskosten  der Registrierkasse ...
  29. Geringwertige Wirtschaftsgüter und Sofortabschreibung
    Kapitel D - Grundlagen der doppelten Buchführung > Lektion 55 - Sachanlagen und Abschreibungen > Geringwertige Wirtschaftsgüter und Sofortabschreibung
    ... den betrieblichen Gewinn aus.Beispiel 2GWG mit SkontoSchräuble GmbH hat am 15.05.2015 eine Frankiermaschine für 415,00 € netto, zzgl. 19% USt (78,85 €), gesamt 493,85 € auf Rechnung gekauft. Diese Rechnung wurde am 22.05.2015 nach Abzug von 2% Skonto per Überweisung beglichen.Lösung:Bevor Sie die GWG-Voraussetzungen prüfen, müssen Sie die geminderten Anschaffungskosten nach Abzug von Skonto ermitteln.2% aus 415,00 € = 8,30 € Skontobetrag nettoKaufpreis ...
  30. Welche Rolle spielen Rückstellungen?
    Kapitel D - Grundlagen der doppelten Buchführung > Lektion 56 - Grundlagen des Jahresabschlusses > Welche Rolle spielen Rückstellungen?
    ... lautet:SollkontoHabenkontoAufwandskontoRückstellungskontoFür die Buchung von Rückstellungen benötigen Sie also ein passendes Aufwandskonto und ein Konto aus dem Bereich der Rückstellungen:PensionsrückstellungenSteuerrückstellungenSonstige RückstellungenRückstellungen werden durch Aufwandsbuchungen gebildet und beeinflussen somit mindernd den betrieblichen Gewinn. Um dem willkürlichen Einfluss auf den Gewinn entgegen zu wirken, sind ...
  31. Abschluss von Warenkonten
    Dieser Text ist als Beispielinhalt frei zugänglich!
    Kapitel D - Grundlagen der doppelten Buchführung > Lektion 56 - Grundlagen des Jahresabschlusses > Abschluss von Warenkonten
    Abschluss von Warenkonten
    ... haben Sie bereits kennengelernt:Das Warenbestandskonto, auf dem der Wert der Ware lt. Inventur steht und das in der Bilanz auf der Aktiva-Seite im Bereich des Umlaufvermögens zu finden ist.Die Wareneingangskonten, auf denen unterjährige Einkäufe der Waren gebucht werden. Zu Wareneingangskonten zählen auch die Unterkonten in Form von „Anschaffungsnebenkosten“ und diverse Konten für Anschaffungspreisminderungen z.B. „Erhaltene Skonti“. Diese Konten ...
  32. Anschaffungskosten
    Kapitel D - Grundlagen der doppelten Buchführung > Lektion 37 - Das Wichtigste über Inventur > Bewertung der Vermögensgegenstände und Schulden > Anschaffungskosten
    ... Nachlass= AnschaffungskostenAchtung!Falls Sie ein Kleinunternehmer im Sinne des §19 UStG sind bzw. grundsätzlich USt-freie Umsätze ausführen (z.B. als Arzt), gehört die Vorsteuer ausnahmsweise zu den Anschaffungskosten dazu.Beispiel für AnschaffungskostenFrau  Anke Hübsch hat für ihren Schreibwarenladen eine neue Regalkombination gekauft und folgende Rechnung erhalten:Regalkombination ...
  33. Lektion 2 - Wer braucht Buchführung und ihre Ergebnisse?
    Kapitel A - Allgemeines über Buchführung > Lektion 2 - Wer braucht Buchführung und ihre Ergebnisse?
    image
    ... 2%750 €=Barverkaufspreis38.250 €+Skonto 2%765 €=Zielverkaufspreis39.015 €+Rabatt 10%3.901 €=Angebotspreis42.916 €=Angebotspreis abgerundet42.900 €Herr Stein unterbreitet der Geschäftsleitung der Bank das Angebot mit 42.900 €. Um den potentiellen Kunden zur Auftragsvergabe zu bewegen, stellt er ihm 10% Rabatt in Aussicht, wenn der Kunde innerhalb von 4 Wochen den Auftrag erteilt. Zahlt der Kunde die Rechnung innerhalb von 7 Tage, kann er zusätzlich ...
  34. Einkauf von Vorräten (RHB und Waren)
    Kapitel C - Grundlagen der einfachen Buchführung (EÜR) > Lektion 29 - Buchung typischer Betriebsausgaben > Sofort und unbeschränkt abzugsfähige Betriebsausgaben > Einkauf von Vorräten (RHB und Waren)
    ... die Minderungen in Form von Rabatten, Boni bzw. Skonto, in der Regel auf einem separaten Konto „Erhaltene Skonti, Rabatte, Boni“ gebucht. Der Grund dafür liegt in der Preiskalkulation der eigenen Produkte, die durch eine direkt gebuchte Minderung die ursprünglichen, tatsächlichen Anschaffungskosten der RHB und Waren künstlich verringert und so die Kalkulationsgrundlage verfälscht.Wird eine Rechnung mit Abzug vom Rabatt, Bonus oder Skonto beglichen, bedeutet ...
  35. Sonderregelung für geringwertige Wirtschaftsgüter bis 60 €
    Kapitel C - Grundlagen der einfachen Buchführung (EÜR) > Lektion 31 - Sachanlagen und Abschreibungen > Sonderregelung für geringwertige Wirtschaftsgüter bis 60 €
    ... Vorsteuer 19%46,22 8,78Verrechnungskonto EÜRerfolgswirksam55,00Beispiel 2           Die Architektin Petra Keller kauft am 23.11.2015 einen Aktenlocher für 23,00 € inkl. 19% USt. (3,67 €), netto 19,33 € und zahlt bar.Lösung:Da die AK unter 60 € brutto liegen, kann die Anschaffung sofort auf einem Betriebsausgabenkonto gewinnmindernd gebucht werden.23.11.2015 (Betriebsausgabe)SollkontoHabenkontoWerkzeuge, Kleingeräte ...
  36. Besondere Privatentnahmen – unentgeltliche Wertabgaben
    Kapitel C - Grundlagen der einfachen Buchführung (EÜR) > Lektion 32 - Buchung von Privatentnahmen > Besondere Privatentnahmen – unentgeltliche Wertabgaben
    ... Unterscheidung für das „Verrechnungskonto EÜR“ in „erfolgswirksam“ (im Zusammenhang mit den Betriebsausgaben) und „nicht erfolgswirksam“ (im Zusammenhang mit den Privatentnahmen) eingeführt. Außerdem war dort die Rede von Privatentnahmen und –einlagen, die nicht erfolgswirksam sind.In der Lektion 32 werden Sie mit weiteren Besonderheiten im Zusammenhang mit den Privatentnahmen vertraut gemacht.Die Aussage, dass Privatentnahmen den ...
  37. Sachentnahmen
    Kapitel C - Grundlagen der einfachen Buchführung (EÜR) > Lektion 32 - Buchung von Privatentnahmen > Sachentnahmen
    image
    ... (Betriebseinnahme)SollkontoHabenkontoVerrechnungskonto EÜRerfolgswirksam800,00Sachentnahmen privat (Waren) Umsatzsteuer 19%672,27 127,73Bei den selbst hergestellten Waren wird die Entnahme mit den Her­stellungskosten bewertet. Da die Ermittlung der Herstellungskosten in der Praxis bestimmter Branchen relativ schwierig ist, ist es erlaubt, die von  der Finanzverwaltung festgelegten Pauschbeträge zu verwenden.Die Pauschbeträge werden jedes Jahr neu festgelegt ...
  38. Nutzungsentnahmen – Pkw
    Kapitel C - Grundlagen der einfachen Buchführung (EÜR) > Lektion 32 - Buchung von Privatentnahmen > Nutzungsentnahmen – Pkw
    ... (Betriebseinnahme)SollkontoHabenkontoVerrechnungskonto EÜRerfolgswirksam72,00Verwendung privat (Kfz)72,00Private Nutzung Pkw 1% – Anteil mit Umsatzsteuer31.12.2015 (Betriebseinnahme)SollkontoHabenkontoVerrechnungskonto EÜR erfolgswirksam342,72Verwendung privat (Kfz) Umsatzsteuer 19%288,00 54,72Private Nutzung Pkw – Anteil Fahrten W-A ohne Umsatzsteuer31.12.2015 (Betriebseinnahme)SollkontoHabenkontoVerrechnungskonto EÜRerfolgswirksam151,20Verwendung ...
  39. Buchungssätze mit Kassenkonto
    Kapitel C - Grundlagen der einfachen Buchführung (EÜR) > Lektion 34 - Einfache Buchführung ohne Verrechnungskonten EÜR > Buchungssätze mit Kassenkonto
    image
    ... des Kassenkontos (anstatt des Verrechnungskontos EÜR) umwandeln.Auf Basis des Kassenbuchs für den Monat März entstehen folgende Buchungssätze:02.03.2015 (Betriebsausgabe, Minderung der Kasse im Haben)SollkontoHabenkontoPorto17,40Kasse17,4007.03.2015 (Betriebsausgabe, Minderung der Kasse im Haben)SollkontoHabenkontoLfd. Kfz-Kosten (Tanken) Vorsteuer 19%72,18 13,72Kasse85,9019.03.2015 (Betriebseinnahme, Mehrung der Kasse im Soll)SollkontoHabenkontoKasse350,00Erlöse Warenverkauf ...
  40. Abschluss von Umsatzsteuerkonten
    Dieser Text ist als Beispielinhalt frei zugänglich!
    Kapitel D - Grundlagen der doppelten Buchführung > Lektion 56 - Grundlagen des Jahresabschlusses > Abschluss von Umsatzsteuerkonten
    ... werden alle gegen ein „USt-Verrechnungskonto“ gebucht.Das sieht wie folgt aus:SVorsteuerH1. Quartal2. Quartal3. Quartal4. Quartal6008007502501. Quartal2. Quartal3. Quartal4. QuartalSaldo10155102.360Summe2.400Summe2.400 SUSt-VorauszahlungH1. Quartal2. Quartal3. Quartal4. Quartal1.4506702.450250Saldo4.820Summe4.820Summe4.820SUmsatzsteuerH1. Quartal2. Quartal3. Quartal4. QuartalSaldo0,00501000,007.8501. Quartal2. Quartal3. Quartal4. Quartal2.0001.5003.5001.000Summe8.000Summe8.000 SUSt-SondervorauszahlungH10.02.550Saldo550Summe550Summe550Der ...
  41. Kontenarten - Kontenrahmen
    Kapitel C - Grundlagen der einfachen Buchführung (EÜR) > Lektion 22 - Konten und Kontenrahmen > Kontenarten - Kontenrahmen
    ... Das Konto heißt „Verrechnungskonto EÜR“ und wird in den nachfolgenden Lektionen ebenfalls verwendet.  SVerrechnungskonto EÜRHDen Sinn und Zweck aller neutralen Konten erfahren Sie in der Lektion 26.Sobald Sie bei der praktischen Umsetzung der Kursinhalte eine bestimmte Software wählen und sich für einen konkreten Kontenrahmen entscheiden, werden Sie das theoretische Buchführungswissen lediglich noch um die Nummern der Konten erweitern m&uu...
  42. Belege im Detail
    Kapitel A - Allgemeines über Buchführung > Lektion 7 - Verwaltung der Belege > Belege im Detail
    image
    ... im Entgelt berücksichtigt ist, z.B. Skonto, RabattBei Anzahlungen: der Zeitpunkt der Vereinnahmung des Entgelts, sofern nicht mit dem Ausstellungsdatum identischAnzuwendender Steuersatz und Steuerbetrag oder bei Steuerbefreiung Hinweis daraufBei Lieferungen und Leistungen im Zusammenhang mit einem Grundstück der Hinweis auf die zweijährige Aufbewahrungspflicht (ab 01.08.2004).Betrachten Sie nun die Abbildung der Rechnung und prüfen Sie, ob diese den 10 genannten Anforderungen ...
  43. Passivkonten anlegen, bebuchen und abschließen
    Kapitel D - Grundlagen der doppelten Buchführung > Lektion 42 - Alles Wichtige über Bestandskonten > Passivkonten anlegen, bebuchen und abschließen
    ... Beispiel eines passiven Bestandskontos sehen Sie sich das Konto „Verbindlichkeiten aus LuL“, auf dem folgende Geschäftsvorfälle im Laufe des Jahres gebucht wurden:03.02.Kauf einer Maschine für 50.000 € brutto auf Rechnung.15.03.Begleichung einer Verbindlichkeit aus LuL (Auflösung des Anfangsbestandes) in Höhe von 15.000 €.21.04.Begleichung der Rechnung vom 03.02.13.26.07.Kauf von Waren im Wert von 35.000 € brutto auf Rechnung.29.08.Kauf ...
  44. Aufwendungen und Aufwandskonten
    Kapitel D - Grundlagen der doppelten Buchführung > Lektion 43 - Alles Wichtige über Erfolgskonten > Aufwendungen und Aufwandskonten
    Aufwendungen mindern das Eigenkapital
    ... die Prämie im Soll auf  dem Aufwandskonto „Kfz-Versicherungen“.  Nach 3 Monaten verkaufen Sie das Fahrzeug. Die Versicherungsgesellschaft erstattet Ihnen einen Anteil der Kfz-Versicherungsprämie zurück. Die Erstattung wird ebenfalls auf dem Konto „Kfz-Versicherungen“, diesmal aber auf der Haben-Seite des Kontos gebucht. In diesem Fall fand ausnahmsweise eine Minderung des Aufwandes statt. Nachfolgend sehen Sie 5 Geschäftsvorfälle, ...
  45. Erträge und Ertragskonten
    Kapitel D - Grundlagen der doppelten Buchführung > Lektion 43 - Alles Wichtige über Erfolgskonten > Erträge und Ertragskonten
    Ertrge mehren das Eigenkapital
    ... den Erlös im Haben auf  dem Ertragskonto „Erlöse Warenverkauf“. Danach reklamiert Ihr Kunde die Lieferung, sendet die Ware ganz oder teilweise zurück und Sie erstatten ihm das ganze oder einen Teil des vereinnahmten Geldes. Die Erstattung wird ebenfalls auf dem Konto „Erlöse Warenverkauf“, diesmal aber auf der Soll-Seite des Kontos gebucht. In diesem Fall findet eine Minderung des Ertrages statt. Nachfolgend sehen Sie 3 Geschäftsvorfälle, ...
  46. Vom T-Konto zum Buchungssatz
    Kapitel D - Grundlagen der doppelten Buchführung > Lektion 44 - Buchungsatz in der doppelten Buchführung > Vom T-Konto zum Buchungssatz
    ... von denen die Hauptrolle das „Verrechnungskonto EÜR“ spielte. In der doppelten Buchführung kommen bei der Bildung der Buchungssätze andere Kontenarten zum Einsatz.Die T-Konten, auf die Sie in den vorangegangenen Lektionen gebucht haben und die man über 700 Jahre lang tatsächlich in dieser Form geführt hat, werden im Zeitalter der EDV nicht mehr verwendet. Nur die Logik, die das Buchen auf die T-Konten bestimmt, behielt ihre Gültigkeit bis heute und ...
  47. Wie werden Geschäftsvorfälle zu Buchungssätzen umgewandelt?
    Kapitel D - Grundlagen der doppelten Buchführung > Lektion 44 - Buchungsatz in der doppelten Buchführung > Wie werden Geschäftsvorfälle zu Buchungssätzen umgewandelt?
    Buchungsmaske
    ... sind: Aktivkonto, Passivkonto, Ertragskonto, AufwandskontoMöglich sind: eine Mehrung oder eine MinderungJe nachdem, um welche Kontoart und um welche Veränderung es sich handelt: im Soll oder im HabenAus diesen Antworten bilden Sie den Buchungssatz, in dem Sie an der ersten Stelle das Konto nennen, das die Veränderung im Soll aufnimmt. An der zweiten Stelle nennen Sie das Konto, das die Veränderung im Haben aufnimmt.Beispiel 1Sie kaufen einen neuen Server für ...
  48. Buchen von Erlösen und Erträgen
    Kapitel D - Grundlagen der doppelten Buchführung > Lektion 46 - Buchen von Erlösen und Erträgen > Buchen von Erlösen und Erträgen
    ... und in der Regel auf dem gleichen Erlöskonto gebucht. Eine Ausnahme stellt nur das Leergut dar (siehe Beispiel Nr. 5 unten).Tipp für die PraxisDie Standardkontenpläne sehen keine grundsätzliche Unterscheidung zwischen Umsätzen aus Warenverkauf und aus Leistungserbringung vor. Lediglich Auslandsumsätze bzw. erbrachte Bauleistungen müssen aufgrund umsatzsteuerlicher Vorschriften auf separate Erlöskonten gebucht werden. Um Sie an diese Besonderheit zu gewöhnen, ...
  49. Lektion 34 - Einfache Buchführung ohne Verrechnungskonten EÜR
    Kapitel C - Grundlagen der einfachen Buchführung (EÜR) > Lektion 34 - Einfache Buchführung ohne Verrechnungskonten EÜR
    ... verwendet werden darf, das „Verrechnungskonto EÜR“ kennengelernt.Die Betonung des letzten Satzes liegt auf dem Wort „darf“. Sie dürfen in der einfachen Buchführung auf die Angabe der Zahlungswege wie Bank, Kasse etc., oder anders gesagt, auf die Verwendung der Finanzkonten „Bank“ und Kasse“ verzichten. Die Entscheidung liegt bei Ihnen.Da ich es aus meiner vieljährigen Praxis in der Buchführung weiß, dass viele EÜR-ler ...
  50. Lektion 19 - Was zählt zu den Betriebseinnahmen?
    Kapitel C - Grundlagen der einfachen Buchführung (EÜR) > Lektion 19 - Was zählt zu den Betriebseinnahmen?
    ... im Zusammenhang mit dem Konto „Verrechnungskonto EÜR nicht erfolgswirksam“.ZuflussprinzipDer Fliesenleger Uwe Stein erbringt eine Leistung, für die er am 27.11.2014 folgende Rechnung an seinen Kunden stellt:Fliesenarbeiten560,00 €zzgl. 19% USt.106,40 €Rechnungsbetrag brutto666,40 €Der Kunde begleicht die Rechnung am 04.01.2015.Erklärung im Zusammenhang  mit ESt:Uwe Stein ermittelt den Gewinn eines Wirtschaftsjahres nach den Regeln der EÜR, also ...
  • 181 Texte mit 86 Bildern
  • 604 Übungsaufgaben
  • und 29 Videos



einmalig 9,90 Euro / kein Abo
inkl. 19% Mehrwertsteuer