ZU DEN KURSEN!

Buchführen-lernen - Gliederung der Bilanz lt. Gesetz

Kursangebot | Buchführen-lernen | Gliederung der Bilanz lt. Gesetz

Buchführen-lernen

Gliederung der Bilanz lt. Gesetz

Video: Gliederung der Bilanz lt. Gesetz

Die Gliederung der Bilanz ist vom Gesetzgeber vorgegeben und von der Rechtsform des Unternehmens abhängig. Für Kapitalgesellschaften (z. B. GmbH, AG) gibt es dabei andere Vorschriften als für Einzelkaufleute und Nicht-Kapitalgesellschaften (z. B. Personengesellschaften, Offene Handelsgesellschaften OHG,  Kommanditgesellschaften KG). Nachfolgend der Aufbau der Bilanz für Kapitalgesellschaften gem. § 266 HGB:

Bilanzgliederung
Bilanzgliederung

Beim genauen Hinsehen werden Sie feststellen, dass die HGB-Bilanz einige Hauptpositionen enthält, die nicht aus der Inventarliste abgeleitet wurden.

Tatsächlich handelt es sich dabei tatsächlich um  Positionen, die im Rahmen der Jahresabschlussarbeiten entstanden sind. Die Rede ist z.B. von:

  • Aktiva: C. Rechnungsabgrenzungsposten
  • Aktiva: D. Aktive latente Steuern
  • Aktiva: E. Aktiver Unterschiedsbetrag aus der Vermögensverrechnung
  • Passiva: B. Rückstellungen
  • Passiva: D. Rechnungsabgrenzungsposten
  • Passiva: D. Passive latente Steuern

Zwei dieser Sonderpositionen - Rechnungsabgrenzungen und Rückstellungen - werden Ihnen im Rahmen des Kurses etwas näher vorgestellt.

Vertiefung

Hier klicken zum Ausklappen
 Tipp für die Praxis

Die Umwandlung der Inventarliste zur Bilanz erfüllt den didaktischen Zweck, Ihnen die Bilanzelemente mit der Einordnung (Aktiva/Passiva) und der Reihenfolge der einzelnen Positionen verständlich vorzustellen. In der Praxis hat also die Bilanz zwar den der Inventarliste entnommenen Aufbau, das Zahlenwerk kommt jedoch von wo anders her. Die Werte, die in der Bilanz ausgewiesen werden, sind das Ergebnis von unzähligen, unterjährigen laufenden Buchungen sowie den Jahresabschlussbuchungen. Wie die beiden Buchungsarten zustande kommen und was dabei zu beachten ist, das werden Sie Schritt für Schritt im Kapitel D erfahren.

Solange Sie mit den Grundlagen der Buchführung zu tun haben, ist jedoch die gesetzlich vorgegebene Bilanzgliederung viel zu umfangreich.

Es reicht, dass eine den Lernzielen dieses Kurses entsprechende Bilanz so aussieht:

Bilanzgliederung
Bilanzgliederung

Wichtig!

Diese vereinfachte Bilanzgliederung, sprich was und in welcher Reihenfolge auf der Aktiva- und was auf der Passiva-Seite steht, ist sehr wichtig für Ihren Lernerfolg. Sie sollen den Aufbau entweder auswendig lernen oder ausdrucken und als Lernhilfe parat halten.