ZU DEN KURSEN!

Buchführen-lernen - Von der Inventarliste zur Bilanz

Kursangebot | Buchführen-lernen | Von der Inventarliste zur Bilanz

Buchführen-lernen

Von der Inventarliste zur Bilanz

Wer die Gliederung und die Inhalte einer Inventarliste beherrscht, der weiß automatisch wie eine Bilanz aussieht. Die Bilanz enthält nämlich genau die gleichen Positionen wie die Inventarliste, nur in einer anderen Form und in einem komprimierten Umfang:


Vergleich


Inventar


Bilanz

  • Listenform
  • Vermögen, Schulden und Eigenkapital stehen untereinander
  • Alle Positionen einzeln mit Angabe der Mengen und Werte
  • Kontenform
  • Vermögen, Schulden und Eigenkapital werden gegenübergestellt
  • Die Positionen in Gruppen gebündelt, ohne Mengen, nur mit Werten

Die Bilanz hat die Form eines Kontos. Das Konto ist eine zweispaltige Rechnung und sieht so aus:







Das Konto wird auch als T-Konto bezeichnet, weil es in der Form an den Buchstaben T erinnert.

Bevor Sie erfahren, wie man mit Hilfe der Kontenform aus einer Inventarliste die Bilanz ableitet, sollen Sie sich mit folgender Beschreibung des Kontos „Bilanz“ vertraut machen:

  • die linke Kontoseite der Bilanz heißt Aktiva
  • die rechte Kontoseite der Bilanz heißt Passiva
  • in der Mitte, oberhalb des Querstrichs steht das Wort „Bilanz“ und das Datum (beim regulären Wirtschaftsjahr ist das der 31.12.20...)
  • man kann die Bilanz auch als „Schlussbilanz“ bezeichnen, da sie zum Schluss des Wirtschaftsjahres aufgestellt wird
AktivaBilanz zum 31.12.20...Passiva








  • die Aktiva-Seite der Bilanz nimmt das gesamte Vermögen auf
  • die Passiva-Seite der Bilanz nimmt das Kapital auf (Eigenkapital und Fremdkapital)
  • das Eigenkapital steht in der Bilanz vor Fremdkapital (also umgekehrt wie in der Inventarliste)
  • das Fremdkapital (Schulden) wird in der Bilanz Verbindlichkeiten genannt
  • für alle Vermögenswerte (Aktiva-Seite) wird eine Summe errechnet
  • für alle Kapitalwerte (Passiva-Seite) wird ebenfalls eine Summe errechnet
  • die beiden Summen müssen identisch sein – nur so stimmt die Bilanz

Das nachfolgende Schema zeigt Ihnen, wie Sie aus den Inhalten einer Inventarliste die Bilanz erstellen

Wenn man die Inventarliste der Schräuble GmbH (Lektion 38) zu einer Bilanz umwandelt, sieht die Bilanz so aus:

AktivaBilanz zum 31.12...Passiva
A. Anlagevermögen
1. Grundstücke und Bauten
2. Technische Anlagen und Maschinen
3. Betriebs- und Geschäftsaus­stattung

B. Umlaufvermögen
1. RHB
2. Waren
3. Forderungen aus LuL
4. Bank- und Kassenbestand

435.000
91.000
48.000


120.000
82.000
40.000
19.650
A. Eigenkapital

B. Verbindlichkeiten
1. Langfristige Verbindlichkeiten
2. Verbindlichkeiten aus LuL
3. Sonstige Verbindlichkeiten
344.050


349.000
129.000
13.600
SUMME835.650SUMME835.650

Entsprechend der Beschreibung in der Vergleichstabelle dieser Lektion erscheinen in der Bilanz keine Mengen und bestimmte Einzelpositionen werden zusammengefasst. In der Inventarliste sehen Sie beispielsweise:


1. Bebaute Grundstücke


95.000


2. Gebäude:
    Verwaltungsgebäude
    alte Fertigungshalle
    neue Fertigungshalle

65.000
39.000
236.000
340.000

und in der Bilanz auf der Aktiva-Seite, zusammengefasst nur unter A. 1. Grundstücke und Bauten. die Summe aller vier Posten in Höhe von 435.000 €.