ZU DEN KURSEN!

Buchführen-lernen - Lektion 33 - Auswirkung der Buchungen auf steuerliche Berichte

Kursangebot | Buchführen-lernen | Lektion 33 - Auswirkung der Buchungen auf steuerliche Berichte

Buchführen-lernen

Lektion 33 - Auswirkung der Buchungen auf steuerliche Berichte

Beim Buchen der Geschäftsvorfälle im Rahmen der EÜR müssen Sie zwei wichtige Berichte vor Augen haben:

Wie die Umsatzsteuervoranmeldung aussieht und wo welche Werte darauf erscheinen, haben Sie m Kapitel B Lektion 13 bereits erfahren.

Die Anlage EÜR, die zu den Jahresabschlussunterlagen gehört, wird Ihnen im Detail in der Lektion 35 dieses Kapitels vorgestellt.

Nun stellt sich die Frage, wie werden aus den „Soll an Haben“- Buchungen auf diverse Konten die Einträge auf den Formularen der USt-Voranmeldung und der Anlage EÜR generiert?

Diese Aufgabe übernimmt bei einer EDV-gestützten Buchführung die jeweilige Software für Sie.

Die Konten des Kontenrahmens sind mit den passenden Positionsnummern der beiden Formulare verknüpft. Sobald Sie auf diese Konten buchen, sorgt die jeweilige Software für die Weiterleitung der Zahlen auf die passenden Stellen in den Formularen.

Verbindung der Konten mit der USt.Voranmeldung

Das Konto „Erlöse Warenverkauf“ ist mit der Pos.Nr. 81 oder 86 der USt-Voranmeldung verknüpft:

image

Die Tatsache, dass die Umsätze mit 19% USt. und mit 7% USt. unterschiedliche Pos. Nr. haben, deutet darauf hin, dass bei der EDV-gestützten Buchführung auch zwei unterschiedliche Konten dafür benötigt werden: „Erlöse Warenverkauf 19% USt.“ und „Erlöse Warenverkauf 7% USt“.

Im Rahmen dieses Kurses werden nur theoretische Grundlagen ermittelt, deswegen wurde hier, nicht zuletzt aus Vereinfachungsgründen, auf diese Differenzierung verzichtet.

Die Konten „Vorsteuer 19%“ und „Vorsteuer 7%“ sind der Pos.Nr. 66 der USt-Voranmeldung zugewiesen:

image

Verbindung der Konten mit der Anlage EÜR

Das Konto „Erlöse Warenverkauf“ (egal ob der Umsatz mit 7% oder mit 19% versteuert wurde), ist auf  der Pos.Nr.  112 mit der Anlage EÜR verknüpft:

image

Die Konten „Vorsteuer 19%“ und „Vorsteuer 7%“ sind mit der Pos.Nr. 185 der USt-Voranmeldung verbunden:

image

Andere relevanten Konten sind auf ähnliche Weise mit Hilfe weiterer Pos. Nr. den jeweiligen Berichten zugewiesen.