ZU DEN KURSEN!

Buchführen-lernen - Buchungsätze mit Bankkonto

Kursangebot | Buchführen-lernen | Buchungsätze mit Bankkonto

Buchführen-lernen

Buchungsätze mit Bankkonto

Analog zum Kassenkonto wird das T-Konto Bank geführt.

Um die vorgestellten 5 Regeln praktisch umzusetzen, wird jetzt der Kontoauszug, den Sie bereits aus der Lektion 26 kennen, gebucht.

image

01.02.2015 (Privatentnahme,  Minderung der Bank im Haben)

SollkontoHabenkonto
Privatentnahmen620,00Bank620,00

02.02.2015 (Privatentnahme,  Minderung der Bank im Haben)

SollkontoHabenkonto
Privatentnahmen Sonderausgaben369,00Bank369,00

06.02.2015 (Betriebseinnahme,  Mehrung der Bank im Soll)

SollkontoHabenkonto
Bank5.360,12Erlöse Leistung
Umsatzsteuer 19%
4.504,30
855,82

10.02.2015 (Betriebsausgabe,  Minderung der Bank im Haben)

SollkontoHabenkonto
USt-Vorauszahlungen1.360,78Bank1.360,78

19.02.2015 (Privatentnahme, Minderung der Bank im Haben)

SollkontoHabenkonto
Privatentnahme (Beitrag Sport)95,00Bank95,00

21.02.2015 (Privatentnahme, Minderung der Bank im Haben)

SollkontoHabenkonto
Privatentnahme (Hundesteuer)130,00Bank130,00

21.02.2015 (Privateinlage, Mehrung der Bank im Soll)

SollkontoHabenkonto
Bank184,00Privateinlage (Kindergeld)184,00

29.02.2015 (Betriebsausgabe, Minderung der Bank im Haben)

SollkontoHabenkonto
Einkauf RHB
Vorsteuer 19%
2.260,81
429,55
Bank2.690,36

Das T-Konto „Bank“ sieht samt AB (als Vortrag vom Vormonat) nach allen Buchungen so aus:

SBankH
Vortrag Vormonat1.250,3601.02.620,00
06.02.5.360,1202.02.369,00
21.02.184,0010.02.1.360,78
19.02.95,00
21.02.130,00
29.02.2.690,36

Wird das T-Konto „Bank“ durch Summen- und Saldenbildung abgeschlossen (Lektion 24), ergeben sich dabei folgende Werte:

SBankH
Vortrag Vormonat1.250,3601.02.620,00
06.02.5.360,1202.02.369,00
21.02.184,0010.02.1.360,78
Saldo = Endbestand1.529,3419.02.95,00
21.02.130,00
29.02.2.690,36
Summe5.265,14Summe5.265,14

Der errechnete Endbestand von 1.529,34 € entspricht dem Betrag des Saldos aus dem Kontoauszug des Bankinstituts. Im Monat März hat das T-Konto „Bank“ einen Vortrag Vormonat in der gleichen Höhe und das Buchen der Mehrungen im Soll und Minderungen im Haben geht weiter.

SBankH
Vortrag Vormonat1.529,34
MehrungenMinderungen
Endbestand(Endbestand)

Achtung! Da ein Bankkonto im Gegensatz zur Kasse einen Minusbestand haben kann, ist es möglich, dass sich der Endbestand im Haben ergibt.

Vertiefung

Hier klicken zum Ausklappen
Tipp für die Praxis

Sie haben jetzt zwei Varianten der Buchungen im Rahmen der EÜR kennengelernt: Buchungen gegen Verrechnungskonten EÜR und Buchungen gegen Finanzkonten.

Ich empfehle Ihnen, die beiden Varianten nicht zu vermischen. Entscheiden Sie sich für eine von beiden und buchen Sie so konsequent alle Geschäftsvorfälle.

Wenn Sie von einer Variante auf die andere wechseln wollen, dann tun Sie es zu einem bestimmten Zeitpunkt (am besten zum Jahreswechsel). Ab diesem Zeitpunkt buchen Sie alle Geschäftsvorfälle nach den Regeln der jeweiligen Variante.