ZU DEN KURSEN!

Buchführen-lernen - Welche Angaben beinhaltet eine USt-Voranmeldung?

Kursangebot | Buchführen-lernen | Welche Angaben beinhaltet eine USt-Voranmeldung?

Buchführen-lernen

Welche Angaben beinhaltet eine USt-Voranmeldung?

An dieser Stelle ist es notwendig, dass Sie die USt-Voranmeldung als blanko Formular entweder ausdrucken bzw. alternativ im pdf-Format als Datei parallel zu dieser Lektion geöffnet halten.

image
USt-Voranmeldung 2015 (pdf-Datei)

Umsatzsteuervoranmeldung - 1. Seite

Hier eine Zusammenfassung der wichtigsten Inhalte der 1. Seite der Voranmeldung:

ZeileTitelErklärung

3


Steuernummer

Hier tragen Sie die Steuernummer Ihres Unternehmens ein.


7 bis 10

Finanzamt

Es folgt die Anschrift des für Sie zuständigen Finanzamtes.


12 bis 15

Unternehmer

Hier tragen Sie den Firmennamen und die vollständige Anschrift des Unternehmens ein.


8 bis 13 Rechte Seite

Voranmeldungs­zeitraum

Hier ist anzukreuzen, ob die Voranmeldung für einen Monat (für welchen?) oder für ein Quartal (für welches?) abgegeben wird. Wovon der Rhythmus der Abgabe abhängig ist, erfahren Sie in einem späteren Kapitel dieser Lektion.


14 rechte Seite

Berichtigte Anmeldung

Positions­nummer 10

Falls Sie bereits eine Voranmeldung abgegeben haben und diese nun korrigieren müssen, tragen Sie bei der Korrektur in das Feld
10 eine „1“ ein.


26

Steuerpflichtige Umsätze zum Steuersatz 19%

Positions­nummer 81

In der Spalte „Bemessungsgrundlage“ wird der Nettoumsatz, und zwar auf volle Euro gekürzt, eingetragen.


In der Spalte „Steuer“ wird der Betrag der Umsatzsteuer mit 19% (berechnet aus der auf volle Euro gekürzten Bemessungsgrundlage) eingegeben.


27

Steuerpflichtige Umsätze zum Steuersatz 7%

Positions­nummer 86

In der Spalte „Bemessungsgrundlage“ wird der Nettoumsatz, und zwar auf volle Euro gekürzt, eingetragen.


In der Spalte „Steuer“ wird der Betrag der Umsatzsteuer mit 7% (berechnet aus der auf volle Euro gekürzten Bemessungsgrundlage) eingegeben.


43

Übertrag

Hier ermitteln Sie die Summe aller USt-Beträge.

Denken Sie jetzt wieder an die Rechnung, die der Fliesenleger Uwe Stein an Frau Hübsch ausgestellt hat. Hätte Uwe Stein im Monat April nur diesen Auftrag gehabt und dafür die einzige Rechnung ausgestellt, würde er  folgende USt-Voranmeldung im April abgeben:

image

Beachten Sie, dass das Entgelt als Bemessungsgrundlage in der Voranmeldung ohne Nachkommastellen anzugeben ist, wodurch sich zwischen der Umsatzsteuer in der Rechnung und in der Voranmeldung immer Differenzen im Cent-Bereich ergeben (Rundungsdifferenzen).

Erbringt ein Unternehmer Umsätze, die der 7-prozentigen Umsatzsteuer unterliegen (wie z.B. Frau Anke Hübsch, die in ihrem Schreibwarenladen auch Bücher und Zeitungen verkauft), werden diese in der Voranmeldung

  • in der Zeile 27 „Steuerpflichtige Umsätze zum Steuersatz 7%“
  • hinter der Positionsnummer 86
  • in zwei Spalten „Bemessungsgrundlage“ (ohne Cent-Beträge) und „Steuer“

gemeldet:

image

Umsatzsteuervoranmeldung - 2. Seite

Auf der 2. Seite der Voranmeldung befinden sich folgende für Sie relevante Felder:

ZeileTitelErklärung

45

Übertrag

In diesem Feld wird der Betrag der Umsatzsteuer (als Summe der 1. Seite) eingetragen.


56

Abziehbare Vorsteuerbeträge

Positions­­nummer 66

In diesem Feld tragen Sie die Summe aller Vorsteuerbeträge aus Belegen ein, die Sie von Ihren Lieferanten erhalten haben.


67

Anrechnung der Sondervorauszahlung

Positions­nummer 39

Dieser USt-Voranmeldungsposition ist ein umfangreicher Kapitel der Lektion 14 gewidmet.


68

Verbleibende Umsatzsteuervorauszahlung

Positions-
nummer 83

An dieser Stelle wird die Zahllast (Umsatzsteuer abzgl. Vorsteuer) bzw. der Vorsteuerüberhang (mit Minuszeichen) eingetragen.

Um weiter beim Fall der Voranmeldung April für den Fliesenleger Uwe Stein zu bleiben, unterstellen wir jetzt einfach, dass die Summe aller Vorsteuerbeträge aus den Eingangsrechnungen, Quittungen und sonstigen Belegen, die Uwe Stein in April von seinen Lieferanten erhalten hat, 126,30 € beträgt.

Die zweite Seite seiner Voranmeldung würde also so aussehen:

image

Die Zahllast April beträgt 462,89 € und muss vom Fliesenleger Uwe Stein an das Finanzamt überwiesen werden.